Zuschriften: NZZ stösst sauer auf

Standard

 

Manchmal löst ein BISS-Beitrag “postwendend” Redaktionen aus, so die kernigen Zuschrift “Langsam werde ich stockhässig” oder jetzt der Text “NZZ schiesst übers Ziel hinaus”. Zu letzterem Blog-Eintrag greifen wir zwei heute eingegangene Zuschriften aus Zürich auf.

Max Kellenberger, der Wert auf seine Parteilosigkeit legt, schreibt, auch ihm habe die NZZ “den Hut gelupft”, aber wegen einer anderen Passage:

“Da steht zu lesen, die FDP und die SVP verträten ganz verschiedene Milieus und unterschieden sich in der Klima- und Aussenpolitik beträchtlich. Die Wortwahl mit den Milieus stösst mir und anderen sauer auf, und offenbar haben die bornierte NZZ und der Freisinn sowieso das gehobenere Milieu. Zudem sehe ich beim neuen FDP-Präsidenten zum Klima mehr Nähe zur SVP als zu seinem Gössi-Flügel, der in der CO2-Abstimmung schliesslich abgeschifft ist.”

Fabian Steffen schreibt:

“Was will dieser Autor auslösen? Er schadet KKS und Cassis mehr als das er ihnen hilft. Die Bundesversammlung hat sechs Pole, und in fünf Fraktionen wird man sich nicht von der NZZ die Position vorschreiben lassen.”