Zürcher Arzt fordert Armee-Einsatz

Standard

 

“CORONA 20”, Spit Bat 75: Hygiene ist das A und das O.

In der heutigen SonntagsZeitung fordert der Zürcher Arzt Huldrych Günthard für die Booster-Kampagne den Einsatz der Armee oder des Zivilschutzes. Der Infektiologe arbeitet am Universitätsspital Zürich. Im Interview antwortet er auf den Einwand, es fehle das Personal:

“Dann muss man halt Armee oder Zivilschutz zum Boostern einsetzen.”

Auf die Frage: “Können die denn impfen?” antwortet er:

“Zumindest jene, die in der Sanitäts-RS sind, können selber impfen. Die kann man jetzt aufbieten. In einer Impfstrasse gibt es zudem viele Arbeiten, für die es kein geschultes Gesundheitspersonal braucht. Zivilschützer und Armee-Einheiten können hier problemlos eingesetzt werden.”

“CORONA 20” – Der Aufruf an alle.

Spit Bat 66: Hptm RKD Fankhauser regelt mit zivilen Partnern die Aufträge.

Die Bilder stammen von zwei der vier Spit Bat, die im letzten Jahr zu “CORONA 20” aufgeboten wurden: von den Spit Bat 66 und 75. Im Einsatz standen auch die Spit Bat 2 und 5.