“ZAPAD 2021”: Roboter treffen auf 5’000 Meter

Standard

 

Der Uran-9-Roboter, mit Georgsband.

Der Nerekhta-Kampfroboter.

  • Die Aufklärungs- und Kampfroboter Uran-9 und Nerekhta wurden beim russischen Grossmanöver “ZAPAD 2021” erstmals in Aktion gezeigt.
  • Die Uran-9 gelangten in den Kampfformationen der verteidigenden Verbände zum Einsatz. Sie zerstörten feindliche Panzer auf Entfernungen von 3’000–5’000 Meter. Geschossen wurde mit Ataka-Raketen, Infanterie-Jet-Flammenwerfern, 30-Millimeter-Kanonen und Maschinengewehren.
  • Der Nerekhta-Roboter führte ein eingebautes Kampfmodul ins Gefecht. Dieses umfasst ein 12,7-mm-Kord-Maschinengewehr und den 30-mm-Granatwerfer AG-30M. Nerekhta wurde zur Aufklärung und Feuerunterstützung eingesetzt. Um für diverse Aufträge zu erfüllen, wird der Roboter mit verschiedenen Kampfmodulen ausgerüstet.
  • Zudem wurden Uran-6-Roboter zur Minenräumung eingesetzt. Sie rissen Gassen in Minenfelder.

Der Angriffsroboter Plattform-M

Der Angriffsroboter Plattform-M.

  • Auf dem Waffenplatz bei Kaliningrad wurde der Angriffsroboter Plattform-M gezeigt. Die mit Granatwerfern und Maschinengewehren bewaffneten Fahrzeuge wurden bei Angriffen im städtischen Umfeld eingesetzt; ebenso um Minengassen zu schaffen.
  • Neben der Plattform-M testete das russische Militär auch die Drohnen Orlan (Fish Eagle) und Forpost-R (Outpost), um das Feuer von Artillerie- und Panzereinheiten zu leiten.
  • Dank der Drohnen wird die Zeit für die Zielsuche erheblich verkürzt. Die neueste Technologie, die in den unbemannten Fahrzeugen installiert ist, ermöglicht es, mehrere Ziele gleichzeitig zu verfolgen, auch unter Tarnbedingungen, während die Fahrzeuge selbst unbemerkt bleiben.

Die Drohne Forpost-R wurde zur Feuerleitung von Panzern und Artillerie eingesetzt.

Die Kampfdrohne Lastotschka

  • Erstmalig wurden auch Kampfdrohnen Lastotschka eingesetzt. Sie zerstörten ein gepanzertes Ziel eines simulierten Feindes mit Splitter- und Kumulativmunition. Zur Unterstützung der vorrückenden Truppen wurden die Systeme Orlan und Forpost mit Lenkraketen, Zielerfassungs- und Beobachtungssystemen eingesetzt.