Wunderwaffe Avangard – ernst nehmen!

Standard

 

Avangard – Startvorbereitung auf dem Dombarovsky-Testgelände (rrk).

Beurteilung von Putins revolutionär neuen Waffen durch einen russischen Raketen-Experten.

Zu Avangard. Was folgt, ist erhärtet. In aller Regel kündigt Präsident Putin an, was er will, was er von seinen Ingenieuren und Generälen fordert (nicht erwartet, sondern fordert, vorschreibt, verlangt).

Putin stellte fünf revolutionäre Projekte vor, die Russland die Überlegenheit vor den USA verschaffen sollen. Im Fall von Avangard nannte er kein Datum, wie nach dem Georgienkrieg 2008 zur Erneuerung der Streitkräfte (9. Mai 2015, 70 Jahre nach dem 9. Mai 1945, Parade auf dem Roten Platz). Hingegen befahl er den ersten erfolgreichen Avangard-Test vor Ende 2018.

Shoigu, Putin, Gerassimow (rrk).

Dieser Test fand am 26. Dezember 2018 statt, also genau noch vor dem Termin, den Putin gesetzt hatte. Die Flugbahn mass rund 6000 km.

Start war im Süden, von der Dombarovsky-Testrange bei Sewernoje (deutsch Orenburg) an der kasachischen Grenze im Wolga-Oblast Sewernoje, einem Ort, von dem 2017 („ZAPAD“) und 2018 („WOSTOK“) Manöverraketen abgeschossen wurden. Dort ist auch der Standort einer Division der 31. Raketenarmee.

Abschuss von Avangard – aus Silo

Kura – Zielgelände auf Kamtschatka, Pazifik (rrk).

Ziel: Kura-Range auf Kamtschatka. Kura ist in aller Regel das Ziel der russischen ICBM-Tests, auch von Abschüssen aus dem Beringmeer.

Wie Putin am 28. Dezember 2018 verkündete, verlief der Test erfolgreich. Putin gab den Startbefehl im riesigen neuen Gebäude des Generalstabs in Moskau selbst. Dieses HQ hat die neuesten Einrichtungen, state of the art. Wer ein Ausflugsschiff auf der Moskwa nimmst, erkennt das gigantische, stark gesicherte Gebäude am Ufer.

Mit Putin waren am 28. Dezember 2018 Verteidigungsminister Shoigu und Generalstabschef Gerassimow beim Abschuss anwesend.

28. Dez. 2018: HQ Generalstab an der Moskwa (rt).

Avangard kann bestehenden Abwehrsystemen ausweichen. Die USA wollen deshalb neue Abwehrsysteme entwickeln. Beim Test flog Avangard in diversen Höhen. Plus Kurvenmanöver, um den Gegner auszutricksen. Avangard hat auch in der langen dritten Phase Steuerklappen.

Avangard hat Mehrfach-Sprengköpfe in der Schlussphase. Mach 20 stimmt, mindestens.

Phase 1 = kawest. UR-100-N-UTTKh. Bewährter Träger seit 1975. Auch für das erprobte RS-26-System. UR-100 ist in weniger als einer halben Stunde startbereit (eine verlässliche Quelle sagt 25 Minuten).

Zu den vertraglichen Implikationen berichtet die Weltpresse. Die USA haben momentan kein System, Avangard zu erfassen!

Der Test ist kein Fake. Putin nennt seit 2000 bei den Schwächen Ross und Reiter, und wenn er einen Erfolg bekannt gibt, mäkeln vor allem deutsche und amerikanische Experten daran herum, um später dann zugeben zu müssen: Russland hat das entwickelt, erprobt und erfolgreich in Dienst gestellt. So auch:

Marschflugkörper Burevestnik (nuklear angetrieben, nuklear bewaffnet).
Torpedo Poseidon (zur Zerstörung von Küstenstreifen von 30–50 km Länge).

Burevestnik-Abschuss (rrk).

Zu Avangard noch eine operative Info. Avangard wird entwickelt und in Dienst gestellt, um amerikanische Abwehrsysteme gleich in der ersten russischen Angriffsphase zu zerstören. Somit hätten dann andere russische ICBM freie Bahn.          msa.