Wie Rotchina Taiwan attackiert

Standard

 

Übersicht zur angespannten Lage im westpazifischen Luftraum. Ansprüche blau = Japan mit den Senkaku-Inseln nordöstlich Taiwan. Grün = Südkorea. Grün gestrichelt Südkoreas angekündigte Ausdehnung. Violett Rotchinas “Ostchina-Meer”.

  • In den ersten Oktober-Tagen nehmen Rotchinas militärische Provokationen gegen Taiwan eine neue Dimension an.
  • Die Redaktion dankt Oberst i Gst Jürg Kürsener für die Dokumentation der Vorstösse in den nationalchinesischen Luftraum.
  • Taiwan gibt Lagekarten, Fotos von Feind-Flugzeugen und Rapporte seiner Luftwaffe frei. Die Karte 1 belegt die Luftraum-Verletzungen vom 1. Oktober 2021:

Rot J-16, grün Su-34, gelb H-6, schwarz Y-8 ASW.

Die folgenden Flugzeug-Zahlen sprechen für sich:

  • 18 J-16, fast zwei Staffeln
  • 4 Su-30
  • 2 H-6
  • 1 Y-8 ASW

Dazu die Bilder der taiwanesischen Luftwaffe:

Oben J-16, unten Su-30.

Frappierend ist die Ähnlichkeit der beiden Typen: Beim J-16 handelt es sich um einen Nachbau der erfolgreichen Flanker-Serie des führenden russischen Kampfjet-Herstellers Suchoi. Dies wird noch deutlicher anhand der folgenden Su-30MKK2-Aufnahme:

Su-30MKK2 der rotchinesischen Luftwaffe.

Die nächste Karte zeigt einen zweiten Angriff am 1. Oktober 2021:

Rot J-16, schwarz H-6, grün KJ-500 AEW&C.

Die Flugzeugzahlen: 10 J-16, 2 H-6, 1 KJ-500. Beide Karten lassen erkennen: Die rotchinesischen Piloten provozieren Taiwan vom Meer her im Süden der Insel – Vom Festland und dem Südchinesischen Meer südwestlich der 180 Kilometer breiten “Strasse von Taiwan” her.

Auch die folgenden Bilder wurden von der taiwanesischen Luftwaffe freigegeben:

Oben H-6, unten Y-8 ASW.

Der Bomber Xian H-6 ist ein Nachbau des russischen Tupolew-16. Y-8-ASW-Maschinen von Shaanxi dienen als Patrouillen-Flugzeuge und zur U-Boot-Bekämpfung. Hier ein Protokoll, wie sie Taiwans Luftwaffe in chinesischer und englischer Sprache verbreitet:

Im Schlussabschnitt lässt Taiwan keine Zweifel offen: Die Luftwaffe reagiert auf die Provokationen, ohne zu schiessen. Aber sie reagiert:

“CAP, Combat Air Patrol, eingesetzt. Funkwarnungen erfolgt. Flab-Raketen-Systeme verfolgen die (rotchinesischen) Aktivitäten.”