Was muss die UNTSO können?

Standard

 

Siehe auch > Augenschein bei Schweizer UNTSO-Beobachtern und Divisionär Gauchat wird UNTSO-Kommandant 

Mit der Ernennung des Schweizers Gauchat zu ihrem Kommandanten rückt die UNTSO, die UNO-Friedensmission im Nahen Osten, in den Focus unser Militäröffentlichkeit. Was ist, was muss die UNTSO, die 1948 im ersten Nahostkrieg gegründete älteste Mission der Vereinten Nationen?

Divisionär Gauchats künftiges HQ liegt an Jerusalems schönstem Ort, auf dem “Berg des bösen Rates” mit atemberaubend schönem Blick auf die ummauerte Altstadt.

Die United Nations Truce Supervision Organization (UNTSO) wahrt den Waffenstillstand im Nahen Osten. Sie entstand aus der am 29. Mai 1948 verabschiedeten UNO-Resolution 50 des Sicherheitsrates.

  • Ihr HQ befindet sich in Jerusalem auf dem biblischen “Berg des bösen Rates” hart an der alten israelisch-jordanischen Demarkationslinie (1948–1967).
  • Ihr Schwergewicht liegt im explosiven Dreieck Israel/Syrien/Libanon.
  • Von den Stützpunkten Tiberias (Israel, am See Genezareth, unterhalb des Golans), Damaskus und Naqurah (Libanon, am Mittelmeer, nahe der israelisch-libanesischen Grenze) aus überwachen die unbewaffneten UNO-Beobachter den Waffenstillstand auf dem Golan und entlang der kriegerischen Grenze zischen Israel und Libanon.
  • Ins Pflichtenheft fielen und fallen auch die Waffenstillstände zwischen Ägypten und Israel am Suezkanal und auf der Sinai-Halbinsel. In

Teilnehmende Staaten

Argentinien, Australien, Belgien, Bhutan, Chile, Volksrepublik China, Dänemark, Estland, Fidschi, Finnland, Frankreich, Gambia, Indien, Irland, Kanada, Nepal, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Russische Föderation, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien, Vereinigte Staaten von Amerika.