Vom Salami und dem Metallteil

Standard

 

Salami und Metallteil.

 

Im Tages-Anzeiger vom 9. Juni 2021 warnt der Arbeitgeber-Chef Valentin Vogt vor der Zerstörung unseres Wohlstandes. Dabei erweitert er das Sprachbild von der Salami-Taktik um das Metallteil. Seine Warnung auf die Fragen der Redaktoren (in der Folge kursiv angegeben) rüttelt auf.

 

Was macht es mit der Schweiz, wenn sie in immer höherer Kadenz international unter Druck kommt?

Wir verzehren seit längerer Zeit unseren Wohlstand, ohne zu realisieren, woher er kommt. Es hat sich hierzulande ein Selbstverständnis etabliert, das Bruttoinlandprodukt von zwei Milliarden Franken pro Tag falle jeden Tag vom Himmel herunter. Es stehe uns quasi zu.

Woran machen Sie dieses Selbstverständnis fest?

Gesetzlicher Vaterschaftsurlaub, gesetzlicher Care-Urlaub, staatlich verordnete Lohnkontrollen. Das sind alles nette Ideen. Aber es ist wie bei der Salami: Wir schneiden immer wieder ein Scheibchen ab, bis am Ende nur noch das Metallteil übrig bleibt. Dann fragen wir uns: Wo ist nur diese Salami hin?

 

Scheibchen um Scheibchen.