USA — Die Kunst des Rückzugs

Standard

Rückzug mit Risiken — Russen stossen nach

Während nun auch russische Bodentruppen ins nordsyrische Vakuum stossen, machen die US Special Forces die bittere Erfahrung, dass der Rückzug wie die Verzögerung zu den schwierigen Operationsformen zählt.

Zwei HQ — Zwölf Stützpunkte

Erschwert wird der Rückzug der Spezialkräfte durch deren dezentrales Dispositiv südlich der 899 km messenden Grenze von Syrien und der Türkei:

  • Das HQ West in Kobani an der Grenze führt sechs Stützpunkte westlich und östlich des Euphrat. Insgesamt umfasst dieses HQ mit den Stützpunkten rund 500 Mann.  In Kobani profitiert das HQ vom nahen Flugfeld, auf dem C-17 und C-130 landen und starten können.
  • Das HQ Ost liegt im Vorfeld der Grenze zu Irak und gebietet ebenfalls über sechs Stützpunkte. Der Bestand liegt wie beim HQ West bei rund 500 Mann; aber er fluktuiert, weil das Central Command Truppen zwischen Irak und Syrien austauscht.

West: Heliportiert — Ost: Über Land

Vor allem die marodierende, „wilde“ pro-türkische „Freie Syrien-Armee“ macht den Amerikanern zu schaffen. Beim HQ Kobani richtete sie westliche Raketen gegen eine landende amerikanische Maschine. Diese stiess Flares aus und setzte unversehrt auf. Die beiden HQ evakuieren Ihre Special Forces unterschiedlich:

  • Das HQ West zieht die Truppen auf dem Flugfeld Kobani zusammen, von wo sie heliportiert ausgeflogen werden.
  • Aus dem Sektor Ost exfiltrieren die Sonderkräfte über Land nach Irak.

Dreiländer-Eck im Süden bleibt geschützt

Im Süden von Syrien will das Central Command den 150-Mann-Stützunkt al-Tanf weiterhin betreiben — ungeachtet von Trumps Rückzugbefehl. Al-Tanf beherrscht das Dreiländerhalle-Eck Syrien/Jordanien/Irak und den dortigen Grenzübergang.

Die US Militärführung will auch die Rapid Reaction Force aufrechterhalten, die sich mit Spezialtruppen und Artillerie in Jordanien bereit hält, den Stützpunkt al-Tanf zu verstärken. Diese Eingreifreserve ist auf jordanischem Territorium an der Grenze bei al-Tanf stationiert.