Top 10 Special Forces – jetzt von China

Standard

 

Chinas eigene “Schneeleoparden” fehlen (eons).

In der a.o. Lage beherrschen, zu Recht, ernsthafte Meldungen den Blog. Auf der Suche nach den chinesischen “Schneeleoparden”, einer respektierten Sondertruppe, stiess ich erneut auf eine Rangliste “Top 10 Special Forces”, diesmal vom Newsletter China.org.cn – willkürlich, eine Spielerei, sei’s drum. Einfach zur Auflockerung:

10. MARSOC, USA (Marine Corps)

9. GSG 9, Deutschland

8. Shajetet-13, Israel (Marine)

7. Speznaz, Russland

6. Commandos de Marine, Frankreich

5. Green Berets, USA

4. Navy Seals, USA

3. Special Air Services, Grossbritannien

2. Alfa, Russland

1. Delta Force, USA

 

Nicht ganz ernsthaft gemeint

Na ja, das ist eine sehr klassische Rangliste. Die Jury konnte mit dieser Rangierung nicht viel falsch machen. Was fällt auf?

  • Die eigenen “Schneeleoparden” fehlen. Gegründet 2003 mit Blick auf Olympia 2008 in Peking, wo sie sich bewährten, erscheinen sie dafür in westlichen Top-10-Listen.
  • Mit drei Einheiten sind Marinekräfte gut vertreten.
  • Die USA sind wie fast immer mit vier Sondertruppen stark vertreten, darunter der Delta Force auf Rang 1. Abfolge unter den amerikanischen Special Forces? Willkürlich? Könnte auch anders lauten; aber vertretbar.
  • Die beiden Russen – Speznaz und Alfa – gehören organisatorisch zusammen.
  • Die Berücksichtigung der Shajetet-13 wird die israelischen Marine-Kämpfer freuen und ehrt sie. Genau so gut hätten die Juroren Sajeret Matkal, Shaldag oder andere Sonderkräfte des Landes aufnehmen können.
  • Das französische Bild von den Marines mutet ungewohnt an: Eigenartig – Gesichter nicht abdeckt, ohne Helm?

Bei den “Schneeleoparden” dienen auch Frauen. Ob es diese “Schneeleopardin” gibt? Es eine offizielle Plastikfigur (cn).