“Töte einen, warne 100”

Standard

 

Rotchina rüstet.

Im “Spiegel” warnt Australiens ex-Premier Kevin Rudd vor China:

“Sha yi jing bai – töte einen, warne 100″. Das Prinzip für offenen Gesellschaften und Volkswirtschaften kann deshalb nur lauten: Wenn einer von uns genötigt wird, dann müssen wir zusammenstehen.”

Australien schloss soeben mit den USA und dem Vereinigten Königreich (UK) das AUKUS-Bündnis. Die Nation in Chinas “Interessensphäre” entschied sich für die Allianz mit zwei Staaten, mit denen es zusammen mit Kanada und Neuseeland schon im Geheimdienst-Verbund ECHELON kooperiert; sehr zu Frankreichs Unwillen.

Aber als Bündnispartner im Indopazifik haben die Vereinigten Staaten und Grossbritannienviel zu bieten. Was bietet da Frankreich?

Uralte Machtpolitik mit Karten. Chinas ursprünglich “neun-gestrichelte Linie” im Südchinesischen Meer, neuerdings voll ausgezogen.

Australien, 2’638 Meilen von Hainan entfernt, liegt in Chinas “Interessensphäre”.