Somm 2: Soldaten und Zivis

Standard

 

Bewährung im Kampf, in der Verteidigung von Volk und Land.

Der Kolumnist Markus Somm in der Sonntagszeitung vom 4. Oktober 2020 zur Kampfjet-Abstimmung vom 27. September 2020:

  • “Es ging nicht um die Frage, ob Kampfjets oder Drohnen sinnvoller wären, ob das Budget zu überrissen oder zu konservativ bemessen war, es ging nur um eins: Brauchen wir eine Armee, die im Notfall in derLage ist, unser Land zu verteidigen, oder nicht?”
  • “Fast die Hälfte der Stimmbürger findet das nicht mehr so nötig. Es war deprimierend, weil die gleichen Stimmbürger schon so oft die Landesverteidigung mit klaren Mehrheiten gutgeheissen haben, und nach wie vor sehr viele junge Männer – und auch Frauen – Monate ihres Lebens auf dem Kasernenhof oder im Feld verbringen, um zu lernen, wie sie uns schützen können.”
  • “Ihr Opfer, und im Vergleich zum bequemen Dasein an der Uni oder im Zivildienst ist es ein Opfer, macht offenbar vielen Bürgern keinerlei Eindruck mehr. Dreck, Disziplin und Fremdbestimmung, Kälte oder Hitze, Langeweile und Erschöpfung.”

Lustig ist das Zivi-Leben …