RS verlangen Test – Ausgangssperre im Januar

Standard

 

  • Am 17. Januar 2022 rücken gut 10’000 Rekruten und rund 2’500 Kader in die RS ein. Für alle veralngt die Armee einen negativen PCR- oder Antigen-Test. Die Armee fordert die Einrückenden brieflich auf, sich auf Corona testen zu lassen.
  • Für alle Rekrutenschulen, Durchdiener und WK-Truppen gilt im Januar eine Ausgangs- und Urlaubssperre.

Für die Tests gelten folgende Regeln:

  • Der PCR-Test darf bei Einrücken höchstens 72 Stunden alt sein.
  • Beim Antigen-Schnelltest reduziert sich die Zeitspanne auf 24 Stunden.

Auch im Verlauf der RS werden die Rekruten regelmässig getestet.