Quatorze Juillet 2021 – der Clou

Standard

 

 

In Frankreichs Luftwaffe: KC-130J Super Hercules von Lockheed Martin.

  • Würdig begingen erneut die französischen Streitkräfte den Nationalfeiertag. Am 14. Juli 2021 defilierten sie in Paris gewohnt glanzvoll. Formation um Formation marschierte, Hundertschaft um Hunderschaft – und keiner fiel aus dem Schritt.
  • Einen Höhepunkt wie stets bildete der Überflug der Luftwaffe, angeführt von der Patrouille de France. Selbstverständlich kamen die meisten Flugzeuge aus Frankreich. Aber der Clou war nicht zu übersehen: Mitten in all den Produkten französischer Firmen flogen C-130 Hercules – von Lockheed Martin.

16 von 28 mittleren Transportmaschinen

Dazu lohnt sich der Blick in die Military Balance des Londoner IISS. Unter den 28 mittleren Transportflugzeugen der französischen Luftwaffe kommen 16 aus den USA:

  • 5 C-130H Hercules
  • 9 C-130H-30 Hercules
  • 2 C-130J-30 Hercules

12 ältere C-160R Transall sind europäisch. Bei der Tankerflotte allerdings sind alle Maschinen amerikanisch: KC-130J Super Hercules und KC-135 Stratotanker.

Alle kaufen amerikanisch

Die Beobachtung vom Quatorze Juillet bestätigt eine Beobachtung unseres Korrespondenten Oberst i Gst Jürg Kürsener, der sich seit langem plumpen Anti-Amerikanismus bekämpft:

  • Ausserhalb des strengen russischen Machtbereichs kaufen alle in den USA.
  • Was Flugzeuge betrifft, steckt in allen westlichen Maschinen amerikanisches Wissen und Können, auch in mittel- und westeuropäischen.