Putin zur Siegesparade vom 9. Mai 2020

Standard

 

Eines der denkwürdigen Bilder vom Roten Platz: Am 9. Mai 2020, am 70.Jahrestag, stellt die Armee den T-14 vor (ta).

2020 plante Präsident Putin die Parade zum Sieg über Nazi-Deutschland am 9. Mai in speziell würdigem Rahmen; denn am 9. Mai 2020 jährt sich zum 75. Mal der Tag der deutschen Kapitulation in Berlin-Karlshorst.

  • Wie aber am 12. April 2020 Putins Sprecher Peskov mitteilte, kann die Parade wegen der Coronaseuche nicht sicher am 9. Mai stattfinden.
  • Die Parade werde in jedem Fall dieses Jahr durchgeführt, aber das Datum müsse offen bleiben.

Auch der Gedenkmarsch soll stattfinden

  • Peskow: “Was auch immer geschieht, der Präsident ist entschlossen, die Parade durchzuführen. Aber wir behalten uns den Termin vor.” Auch der traditionelle Marsch durch die Stadt, die “Prozession für das unsterbliche Regiment”, soll in jedem Fall 2020 stattfinden. An diesem Marsch nehmen auch viele Junge teil, deren Vorfahren im Grossen Vaterländischen Krieg fielen.
  • Laut Peskow findet der Gedenkmarsch in jedem Fall am Tag statt, an dem Panzer über den Roten Platz rollen.

Unsicherheit zu amtlichen Zahlen

Russland zählt derzeit mit der Krim 146’877’000 Einwohner. In Anbetracht dieser grossen Bevölkerung muten die amtlichen Zahlen zu Corona sehr tief an:

  • Russland soll am 12. April 2020 nur 15’770 Fälle haben!
  • Gegenüber viel kleineren Staat wie der Schweiz (25’407), den Niederlanden (25’746) oder Kanada (24’290) mutet das fast unglaubwürdig an.
  • Dies auch in Anbetracht zur 4200 km langen Grenze zu China. 2019 besuchten 2,3 Millionen Chinesen Russland. Im Januar 2020 reisten Migranten, Touristen und Geschäftsleute nach Russland, als das Virus in China schon im Umlauf war. Auch aus der Metropole Wuhan kamen Menschen nach Russland.
  • Daher zweifeln auch in Russland viele Menschen an der Statistik. Was auf der Hand liegt: die genannten westlichen Staaten Schweiz, Niederlande und Kanada testen viel intensiver und gründlicher.