Paris stellt den Träger Charles de Gaulle

Standard

 

 

Der Träger Charles de Gaulle (R 91) im Mittelmeer.

Frankreichs Marine entsendet die TaskForce 473 mit dem Flugzeugträger Charles de Gaulle (R 91) ins Mittelmeer. Der Träger ist am 1. Februar 2022 zum Manöver “CLEMENCEAU 22” ausgelaufen und führt folgende eigene Einheiten mit sich:

  • Zerstörer FS Forbin (D620)
  • Fregatten FS Alsace (D656) und FS Normandie (D651)
  • Versorgungsschiff FS Marne (A630)
  • Ein nukleares Angriffs-U-Boot

Die NATO-Staaten USA, Spanien, Griechenland und das unabhängige, prowestliche Königreich Marokko verstärken den Flottenverband:

  • Von der US Navy der Zerstörer USS Ross (DDG-71)
  • Von der spanischen Armada die Fregatte ESPS Juan de Borbon (F102)
  • Von Griechenland die Fregatte HS Adrias (F459)
  • Von der Königlich-marokkanischen Marine die Korvette Sultan Moulay Ismail (614)
  • Zusätzlich stösst am 7.Februar 2022 ein griechisches U-Boot zum Trägerverband, der dann stolze elf Einheiten umfasst.

Der französische Träger führt eine ansehnliche Luftmacht mit sich:

  • 20 Rafale F3R der Flottillien 12F and 17F
  • 2 E-2C Hawkeyes Frühwarnsysteme von der Flottille 4F
  • 1 Dauphin Helikopter der Flotille 35F
  • 1 Panther helicopter der Flottille 36F
  • 1 NH90 NFH Caïman Anti-U-Boot-Helikopter der Flottille 31F
  • 1 A belgischer NH90 Helikopter vom Zerstörer FS Forbin (D620)
  • Vom Lande aus ein französisches Patrouillenflugzeug Atlantique 2 und ein amerikanischer Aufklärer P-8A Poseidon  

Der Aufklärer Boeing P-8A Poseidon.

Mit der USS Harry S.Truman

Die Task Force 473 unterstützt die französische Operation “CHAMMAL” gegen den Islamischen Staat (ISIS). Sie trainiert auch mit der italienischen Marine, der amerikanischen USS Harry S.Truman und anderen NATO-Schiffen im Mittelmeer. Die USS Harry S.Truman dient im Manöver “NEPTUNE STRIKE 22” als Flaggschiff.