Oberfeldarzt koordiniert Sanitätsdienst

Standard

 

 

Divisionär Andreas Stettbacher.

 

  • An der Bundesmedienkonferenz vom 20. Oktober 2020 stellte der Oberfeldarzt der Armee, Divisionär Andreas Stettbacher, seine zivile Funktion vor: Er ist nicht nur Oberfeldarzt, sondern auch Beauftragter des Bundesrates für den koordinierten Sanitätsdienst, womit ihm jetzt, zu Beginn der 2. Corona-Welle, nochmals erhöhte Bedeutung zukommt.
  • Wieder meldet das BAG mehr als 3’000 Ansteckungen an einem Tag. Für den 19. Oktober registrierte das Bundesamt für Gesundheit für Gesundheit 3’008 neue Infektionen; acht Menschen starben in der Schweiz an COVID-19.

 

Das umfangreiche Pflichtenheft des Oberfeldarztes

  • Divisionär Stettbacher ist der Oberfeldarzt der Schweizer Armee und in ziviler Funktion Beauftragter des Bundesrates für den koordinierten Sanitätsdienst.
  • Er ist verantwortlich für das militärische Gesundheitswesen, führt den Bereich Sanität im Armeestab und leitet das Kompetenzzentrum für Militär- und Katastrophenmedizin.
  • Zudem führt der Oberfeldarzt die Fachaufsicht über das Fliegerärztliche Institut und den Sanitätsdienst der Berufskomponente der Sonderoperationskräfte.
  • Organisatorisch ist er dem Chef Armeestab, Divisionär Claude Meier, unterstellt.
  • In seiner Funktion als Beauftragter des Bundesrates ist er verantwortlich für die Koordination der Vorbereitungen und des Einsatzes der Mittel des Gesundheitswesens der Schweiz in besonderen und ausserordentlichen Lagen und ist ermächtigt, mit den zivilen und militärischen Stellen des Bundes und der Kantone direkt zu verkehren.