Markante Stimme gegen die GSoA-Initiative

Standard

 

Der Zürcher Nationalrat Mauro Tuena schreibt zur GSoA-Initiative gegen die Schweizer Rüstungfirmen, die am 29. November vor Volk und Stände gelangt:

“Ich empfehle, diese Initiative mit Vehemenz abzulehnen. Wenn wir der Nationalbank und den Pensionskassen verbieten, in die Rüstungsbranche zu investieren, folgen stante pede Vorstösse der Linksgrünen mit Verboten für Investitionen infossile Energielieferanten. Als ob unsere Altersvorsorge nicht schon genug strukturelle Finanzierungprobleme hätte …”

Die Folgen, die eine Annahme hätte, klug zu Ende gedacht! Auch das Argumente, die Ende November zu bedenken sind.