Kiev ruft den Notstand aus

Standard

 

Es folgt die Lage am 23. Februar 2022, 18.30 Uhr MEZ.

Was meldet Kiew?

  • In Erwartung eines russischen Angriffes ruft die Ukraine noch heute für das ganze Land den Notstand aus.
  • Die Armee ruft einen Teil der Reserve unter die Waffen. Die reguläre Armee umfasst 209’000 Mann. Die erste besteht auf dem Papier aus 900’000 Mann (Angaben aus der Military Balance des IISS in London).
  • An den Fronten beziehen die ukrainischen Truppen ihr Abwehrdispositiv. Frontbeobachter melden: Die Kampfverbände stehen teils weit von ihren Kasernen zur Landesverteidigung bereit. Panzertruppen leben und schlafen bei ihren Panzern, auch Infanterie und Artillerie bei ihrem Gerät.
  • Den ganzen heutigen Tag über suchen russische Hacker auf breiter Front die gegnerische Kommunikation lahmzulegen (wie 2014 bei der Krim-Besetzung).

Was meldet das Pentagon?

  • Schrille Alarmrufe kommen aus Washington: Das Pentagon warnt die ukrainische Führung, der Angriff stehe bevor.
  • Die russischen Truppen stünden überall zur Offensive bereit. Die Angriffsgrundstellungen seien bezogen.
  • Vermutlich erfolge der Angriff im Schutz der Dunkelheit. Ebenso ziehe der russische Generalstab eine Offensive bei trockenem Wetter vor. Bei Regen bestehe die Gefahr, dass die Panzer nicht wie geplant vorankämen.