Japan zeigt die Zähne – und wie!

Standard

 

Japan: Abwehr gegen China im Westpazifik.

Siehe auch > Japan: Erstes Grossmanöver seit 1945 und Operation “HAKENLOS” – Wie das Bündnis entstand  und Japan erhält 115 F-35A und 32 F-35B 

Auf dem Papier befinden sich Japans Streitkräfte noch immer im Schwebezustand. Bis zur atomaren Katastrophe von 1945 blickte Japan auf eine starke Militärtradition zurück, vergleichbar etwa mit Preussen, Frankreich, England oder der wehrhaften Eidgenossenschaft.

Mit der Kapitulation vom 15. September 1945 auf der USS Missouri brachen die Siegermächte den japanischen Militarismus. Aber wie gegenüber Deutschland erkannten namentlich die USA, dass sie gegen den Sowjetimperialismus auch unter den Verlierern Verbündete brauchten.

Senkaku – unbewohnt, aber militarisiert.

So förderten sie in Japan unter dem Titel “Selbstverteidigungskräfte” den Aufbau einer neuen Armee. Allerdings wirkte die pazifistische Verfassung des Landes wie ein Bremsklotz. Noch immer kann sich die Armee politisch nicht so frei entfalten wie – sagen wir einmal – die britische oder spanische Streitmacht. Dennoch hat Japan in allen Disziplinen enorm aufgeholt:

  • Die Marine verstärkt ihre U-Boot- und die Luftabwehr.
  • Das Heer fasst die fünf Militärregionen unter einem starken, einheitlichen Kommando zusammen.
  • Eine amphibische, sofort verlegbare Brigade verteidigt die Inselkette im Süden.
  • Die Helikopterträger der Izumo-Klasse sollen Flugzeugträger werden. Japan schafft F-35-Kampfjets an.
  • Die Streitkräfte sind im Cyberspace, im elektromagnetischen Spektrum und im Weltraum präsent, aktiv und kompetent.

Das Fundament bildet das Militärbündnis, das Japan wie Südkorea und Taiwan mit den Vereinigten Staaten unterhält. Das Heer, die Marine und die Luftwaffe stützen sich auf die eigene Rüstung und führen moderne amerikanische Waffen ins Gefecht. Permanent trainieren Japan und die USA miteinander. Auch mit Blick auf Nordkorea strebt Japan für die ballistische Raketenabwehr den Kauf von Aegis-Systemen an.

Insgesamt nimmt Japan, was die militärische Stärke betrifft, heute hinter den USA, China, Russland, Grossbritannien und Frankreich den sechsten Rang ein. Japan hat den anderen Kriegsverlierer, Deutschland, überholt.

Raketen-Reichweiten.