Im Zeitalter der dogmatischen Linken

Standard

 

Bari Weiss: “Illiberaler Dogmatimus”.

2016 blamierte sich die New York Times (NYT), die wohl bedeutendste Tageszeitung der Welt, bis auf die Knochen. “Bis zum bitteren Ende”, bis zu Trumps Wahlsieg, hatte sie die Wahl Hillary Clintons prophezeit – und herbeizuschreiben versucht. Es kam bekanntlich anders.

  • Hernach holte der Herausgeber, Arthur Gregg Sulzberger, die “bürgerliche” Redaktorin Bari Weiss ins Team. Sie sollte nicht-linke Leser ansprechen: die politische Mitte, Konservative, Junge, welche die NYT nicht natürlicherweise als ihre Heimat betrachteten.
  • Bari Weiss hatte den Mut, immer wieder gegen den illiberalen Dogmatismus der Linken vorzugehen. Dies ist ihr nicht gut bekommen. Herausgeekelt von der linken Mehrheit in der Redaktion, reichte sie ihren Rücktritt ein. Dem Herausgeber Sulzberger schrieb sie, ihre Streifzüge “in die Welt des Falschen Denkens” hätten sie zum Ziel ständiger Schikanen von Kollegen gemacht. Und den Satz, den man getrost auch in Europa zum Zitat des Tages machen darf:

“In der Presse hat sich ein neuer Konsens herauskristallisiert: dass die Wahrheit kein Prozess der Entdeckungsreise ist, sondern eine feststehende Meinung.”

  • Ich weiss nicht, ob Bari Weiss Lessings Gleichnis von den zwei Kugeln kennt, wonach es zwischen der Suche nach der Wahrheit und dem Besitz nach der Wahrheit keine Wahl gebe, denn die Wahrheit zu besitzen, sei allein Gott vorbehalten.
  • Doch ihr Zitat entspricht, 240 Jahre nach Lessing, vollkommen dessen Gleichnis. In den Mainstream-Redaktionen auch der Schweiz gilt die feststehende Meinung der grün-rot-linksliberalen Mehrheit. Wer in diesen festgefügten Dogmatismus des “Falschen Denkens” einbricht, der wir gemobbt.
  • Auch ist nicht bekannt, ob Bari Weiss, Jahrgang 1984, die dogmatischen Folgen jener von Söhnen reicher Eltern getragenen 68er “Revolution” kennt – doch anzufügen ist: Was die USA und europäische Staaten im Meinungsterror der Medien erleben, ist Teil jenes “langen Marsches durch die Institutionen”, den linke Fanatiker 1968 in Berlin, Frankfurt und Zürich und 1969 in New York und Berkeley antraten.

Siehe auch > Die Bestätigung