Hühner aller Schulen – Vereinigt Euch!

Standard

 

Zum Schmunzeln eine wahre Geschichte aus dem “Zürcher Boten”:

“Die Tage von Olga, Helga und Frieda sind gezählt. Die Rede ist vom Federvieh in Schulgärten der Stadt Zürich. Es gehört dort seit Jahr und Tag zum Inventar.

In drei Quartieren haben die Hennen demnächst ausgegackert. So will es die Gesellschaft für Schulgärten (GSG), die in Zürich 23 Schulgärten betreibt. Sie liess verlauten, dass sie das Areal von der Stadt nur zur Nutzung pachte. Andere Nutzungen widersprächen dem Pachtvertrag. Sie seien “unautorisiert und ohne unser Wissen entstanden.”

Die GSG feiert demnächst ihr 111-jähriges Bestehen.

Es macht ganz den Anschein, dass sie anlässlich dieser Schnapszahl nun auch noch den Vogel abschiessen will. Oder nützt es allenfalls, wenn sich das Federvieh marxistisch organisiert? “Hühner aller Schulgärten: Vereinigt Euch!” Mit dieser Losung müsste sich eigentlich das Herz der rot-grünen Stadtregierung erweichen lassen.”