Generalmajor soll Corona besiegen

Standard

 

Siehe auch > Kampf gegen Corona: Wer ist Generalmajor Breuer?

Generalmajor Carsten Breuer 2020 in der Operationszentrale der Julius-Leber-Kaserne in Berlin.

Generalmajor Carsten Breuer gehört zu den bekanntesten, angesehnsten Offizieren der Bundeswehr. Nun ernennt der designierte Kanzler Olaf Scholz den Kommandanten des Kommandos Territoriale Aufgaben zum Chef des nationalen Krisenstabes, den die neue Ampel-Regierung unverzüglich nach ihrem Amtsantritt einsetzen will. Die Vereidigung des neuen Kanzlers und des neuen Kabinetts ist auf nächste Woche geplant – gemäss Ampel: “in der Woche zu St.Nikolaus.”

“Ein hervorragender Mann”

Die FDP-Abgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann bestätigte Breuers Ernennung früh übers Netz: “Ich freue mich über den Entscheid, den Corona-Krisenstand imKanzleramt von General Breuer leiten zu lassen. Ein hervorragender Mann mit grosser Expertise in solchen Situationen.”

Für die Bundeswehr bedeutet der Ampel-Entscheid eine Zäsur. Jahrzehnte lang hätten ihr von der CDU/CSU geführte Regierung einen solch zentralen Posten im Kanzleramt nicht anvertraut. Jetzt, in grosser Not, tut das eine Koalition, in der auf den linken Flügeln der SPD und vor allem der Grünen Pazifisten politisieren. Der Entscheid für Breuer bestätigt auch die pragmatische Haltung von Olaf Scholz zur Bundeswehr. Schon der Koalitionsvertrag widerspiegelt sein vernünftiges Eintreten für die Armee: pro NATO, pro Bündnisverteidigung, pro bewaffnete Drohnen, pro atomare Teilhabe.

Zum Krisenstab legt der Koalitionsvertrag fest: “Wir werden das Krisenmanagement der Bundesregierung zu Bekämpfung der Corona-Pandemie neu ordnen. Hierzu setzen wir unverzüglich einen gemeinsamen Krisenstab der Bundesregierung ein, um die gesamtstaatliche Bekämpfung der Corona-Pandemie besser zu koordinieren.”

Kompetenzen noch offen

Welche Befugnisse der General an der Spitze des Krisenstabes bekommen soll, ist noch offen.

Generalmajor Breuer koordiniert bereits jetzt als Zwei-Sterne-General im Berliner Kommando die Amtshilfe der Bundeswehr für zivile Behörden, sowohl gegen Corona als auch bei anderen Katastrophen wie Hochwasser oder Afrikanischer Schweinepest. Seit knapp drei Jahren steht er an der Spitze des Kommandos, zuvor hatte er unter anderem in Afghanistan gedient und das Weissbuch der Bundesregierung geschrieben.

 

  1.