General Dynamics liefert 110 Brücken M3

Standard

 

 

Die Firma General Dynamics, zu der auch der Radpanzerbauer MOWAG, Kreuzlingen, gehört, teilt mit:

Republik Korea entscheidet sich für das amphibische Brücken- und Fährsystem von General Dynamics European Land Systems

General Dynamics European Land Systems (GDELS) gab bekannt, dass das Unternehmen und sein Partner, die Hanwha Defense Corporation (HDC), von der Beschaffungsbehörde (DAPA) der Republik Korea ausgewählt wurden, um gemeinsam 110 amphibische Brückenfahrzeuge für die Armee der Republik Korea herzustellen.

Im Rahmen des koreanischen KABV-Programms (Korean Amphibious Bridging Vehicle) wird das M3 Amphibische Brücken- und Fährsystem von GDELS an die spezifischen koreanischen Anforderungen angepasst und als M3K bezeichnet.

Das M3K wurde in einem anforderungsreichen Auswahlverfahren selektioniert. M3 ist das weltweit schnellste und leistungsfähigste amphibische Brücken- und Fährsystem in Bezug auf Ladekapazität, Montagezeit und Manövrierfähigkeit, sowohl zu Wasser als auch an Land. Das System M3 wird bereits von den Streitkräften Deutschlands, Grossbritanniens, Taiwans, Singapurs und Indonesiens eingesetzt. Mit insgesamt mehr als 1,3 km Brückenlänge wird die Republik Korea die grösste M3-Flotte betreiben.

Über das M3-System

Das M3-System bietet hohe Mobilität, Verfügbarkeit und einen nahtlosen Übergang vom Land zum Wasser. Als Brücke oder als Floss mit mehreren Stellplätzen kann die M3 alle bekannten Kampfpanzer transportieren, die im Einsatz sind. Mit ihrer einzigartigen Kupplungsvorrichtung bietet die M3 auch Interoperabilität mit anderen Brückenlösungen.