Flugplatz-Freunde erfreut über Gerichtsentscheid

Standard

 

Flugplatz-Freunde freuen sich über den Entscheid des Zürcher Verwaltungsgerichtes.

Am 21. April 2020 teilt das Forum Flugplatz Dübendorf mit:

Mit Genugtuung nimmt das Forum Flugplatz Dübendorf vom Entscheid des Verwaltungsgerichtes Kenntnis, wonach der kantonale Gestaltungsplan «Innovationspark Zürich» aufgehoben ist. Sofern die Baudirektion den Entscheid nicht ans Bundesgericht weiterziehen wird, dürfte das von Behör-den offensichtlich dilettantisch aufgegleiste gigantische Projekt eines faktisch «erzwungenen» Innovationspark auf dem Gelände des Flugplatzes Dübendorf vorerst ad acta gelegt werden. Darüber hinaus wird der Zubetonierung einer kantonalen Landwirtschaftszone eine wegweisende Absage erteilt. 

217 Millionenkredit obsolet 

Mit diesem Entscheid erübrigt sich wohl eine Debatte im Kantonsrat über den vom Zürcher Regierungsrat geforderten Kredit über 217 Millionen Franken für einen Innovationspark, dessen Realisierung – quasi unter Umgehung des Stimmvolkes – in der geplanten Form nun vom Tisch sein dürfte. Die laufenden Bauarbeiten, insbesondere in der ehem. Flugzeughalle 3, dürften damit wohl umgehend eingestellt werden. 

Aviatische Nutzung 

Dieser wegweisende Entscheid dürfte zur Versachlichung der Diskussion über die aviatische Nutzung und den Erhalt der vorhandenen Flugplatz-Infrastruktur beitragen. Das Forum Flugplatz Dübendorf favorisiert das bereits vor mehr als zehn Jahren entwickelte Konzept einer volksverträglichen zivil-/ militärischen Mischnutzung als Werkflugplatz mit lediglich 12’000 Flugbewegungen während den bestehenden Betriebszeiten. Die bestehende wertvolle aviatische Infrastruktur soll vollumfänglich erhalten bleiben und damit künftigen Generationen Handlungsspielraum für eigene Ideen sichern.