Flugplatz Odessa: P-800 Onyx trafen Punktziel

Standard

Foto des russischen Generalstabs zum Onyx-Angriff auf den Flugplatz Odessa.

Das System K-300P Bastion-P.

Am 29. April 2022 berichtete das Danziger Rochan-Institut von der Verlegung russischer Raketensysteme K-300 Bastion-P auf die Krim-Halbinsel. Rochan veröffentlichte dazu vom Planet-Satelliten das folgende Bild:

Rochan erkennt ein russisches Militärlager bei Kalynivka im militärisch stark besetzten Südwesten der Krim (Sewastopol). Wie am 30. April 2022 andere neutrale Quellen bestätigten, handelt es sich um ein System K-300P Bastion-P, das Russland gegen Seeziele, aber auch im Boden-Boden-Kampf einsetzt.

Zusätzlich kommt nun vom russischen Generalstab die Nachricht: Es waren P-800-Onyx-Raketen, die im militärischen Teil des Flugplatzes Odessa ein gegnerisches Lager zerstörten. Als Hauptziel sei ein Hangar getroffen und vernichtet worden, in dem ausländische Waffen aus einem westlichen Land eingelagert waren. Die Raketen seien vom System Bastion-P abgeschossen worden, dessen Hauptwaffe die Onyx ist. In der NATO trägt die Onyx den Code SS-26 Strobile.

Bastion-P: Erstellen der Schussbereitschaft für P-800 Onyx.

Die Onyx-Rakete wurde primär als Seezielwaffe entwickelt, wurde aber von Anfang auch als Boden-Boden-Geschoss eingesetzt. Mit einer Reichweite von 600 Kilometern ist sie der ukrainischen R-360-Neptun-Seeziel-Rakete überlegen, die 300 Kilometer weit reicht und das russische Flaggschiff “Moskwa” aus dem Raum Odessa bei der Schlangeninsel im Schwarzen Meer versenkte. Die Einsatzdistanz bei diesem Schlag betrug rund 110 Kilometer. Die Karte zeigt den Einsatzradius der Onyx von Sewastopol aus:

Radies Onyx.

Unschwer ist zu erkennen: Odessa am Nordufer des gleichnamigen Golfs liegt eindeutig im Schussbereich der Onyx. Gemäss Rochan wurden Bastion-Batterien im Südwesten der Krim-Halbinsel stationiert. Will heissen: im Raum Sewastopol. Offensichtlich trafen die Raketen dan Hangarlager diagonal über den Golf hinweg. Von der Indienststellung an wurde der Onyx eine gute Treffergenauigkeit zugeschrieben; dies hat sie mit der Zerstörung des Hangars offenbar bestätigt.

Onyx-Abschuss.

P-800 Onyx.