Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Standard

 

Erster Impfstoff im Anmarsch.

  • Die Meldung des Jahres: Heute Samstag, 19. Dezember 2020, gab Swissmedic den Corona-Impfstoff von Biontech-Pfizer frei!
  • Wie Raimund Bruhin, der Swissmedic-Direktor, in Bern vor der Presse ausführte, treffen die ersten Vakzine in den nächsten Tagen aus den USA in der Schweiz ein. Noch 2020 könne mit der Impfung begonnen werden.
  • Viel Kritik ging über Bern nieder. Jetzt aber gilt es vorbehaltlos zu anerkennen: Kein Wort von der Berner “Lähmschicht”, sondern zügiges Handeln von Swissmedic im Kampf gegen das tückische Virus.

3 Millionen Dosen für 1,5 Millionen Schweizer

  • Laut Bruhin bestellte die Schweiz bei Biontech-Pfizer 3 Millionen Dosen, die für 1,5 Millionen Schweizer reichen.
  • Die Impfung erfolge in zwei Phasen, optimal mit einem Intervall von drei Wochen. Sieben Tag nach dem zweiten Impfen werde ein Schutz von über 90% erreicht.

Sachte Warnung – nicht gleich alle!

  • Michael Jordi, Generalsekretär der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektoren, dämpfte in feinem Ton die Euphorie: Man sei “vom Tempo” überrascht worden; man habe nicht mit der zügigen Entscheidung von Swissmedic gerechnet.
  • Es könnten deshalb nicht sofort alle geimpft werden.
  • Es war wohl Jordis gutes Recht zu warnen. Allerdings war das bekannt. Wohl steht die Armee für die Distribution in die Kantone bereit. Aber die Feinverteilung in den einzelnen eidg. Ständen muss dann auch noch klappen.

Pro memoria

  • Der Biontech-Pfizer-Impfstoff wird bei 70° minus transportiert und gelagert. Die Armeeapotheke kann das.