Elbit bringt digitales Sturmgewehr

Standard

 

 

Sturmgewehr mit ARCAS.

In Haifa hat die israelische Rüstungsfirma Elbit, die der Schweiz sechs Hermes-Drohnen liefert, am 9. September 2021 das System  ARCAS vorgestellt. ARCAS ist ein computergesteuertes System mit künstlicher Intelligenz (KI), das mit dem elektro-optischen Visier des Gewehrs, mit einem am Helm montierten Okular und mit den Baugruppen der Waffe verbunden ist und den Soldaten in Echtzeit intuitiv verwertbare Gefechtsinformationen liefert.

ARCAS verwandelt Sturmgewehre in digitale, vernetzte Gefechtssysteme, welche die Effektivität und Überlebensfähigkeit von Soldaten in abgesessenen Fahrzeugen bei Tag und Nacht deutlich verbessern.

ARCAS im Häuserkampf.

ARCAS bietet Soldaten Fähigkeiten, die ihnen bisher nicht zur Verfügung standen: passive Entfernungsmessung, automatische ballistische Korrektur, Erkennung von Schussfeldern, Videobewegungs-Erkennung, die Möglichkeit, um die Ecke und aus der Hüfte zu wirken, Schnittstelle zu taktischen Führungssystemen, Navigationshilfe, Identifizierung von Freund und Feind und Anzeige des Waffenzustandes, ohne dass Live-Feuer erforderlich ist.

In den vorderen Griff des Sturmgewehrs ist ein KI-gesteuerter Rechner integriert, auf dem neuartige Software und eine Reihe von Anwendungen integriert. Die kompakte Rechnereinheit empfängt und verarbeitet Daten, die aus dem Sichtfeld des Soldaten, von C4I-Systemen, von anderen ARCAS-Nutzern im Team und mechanisch von der Waffe direkt gesammelt werden. Die Gefechtsinformationen werden dem Soldaten via Augmented-Reality-Einblendung präsentiert, die er durch das EO-Visier oder das am Helm befestigte Okular sieht. Die Soldaten bedienen das System über einen Joystick-Knopf am Vorderschaft des Gewehrs über eine intuitive grafische Benutzeroberfläche.

ARCAS bietet Fähigkeiten, die bisher nicht zur Verfügung standen.

ARCAS ist mit einer offenen Architektur konzipiert und verfügt über zwei Konfigurationen. Es kann ein Wärmebildzielgerät oder ein Standard-Zielfernrohr enthalten und ist in der Lage an jedes vorhandene EO-Visier angeschlossen zu werden. ARCAS kann je nach den operativen Bedürfnissen und Anforderungen des Kunden mit zusätzlichen Applikationen von Drittanbietern betrieben werden.