Einfach grandios, Oberst i Gst Stoffel!

Standard

 

Oberst i Gst Felix Stoffel.

Die unqualifizierte Philippika des ex-Preisüberwachers Strahm stösst überall auf Unverständnis. Grandiosen Widerstand leistet der F/A-18-Pilot Oberst i Gst Felix Stoffel, bekannt auch als der Offizier, der in WEF-Tagen die Bundesräte Schmid und Maurer mit einem “Koffer” begleitete, weil er ihnen bei einem eventuellen Abschussbefehl geholfen hätte.

  • In seinem Leserbrief an der Tages-Anzeiger wirft Oberst i Gst Stoffel die absolut zentrale Verfassungsfrage auf. Schon an der Pressekonferenz von Bundesrätin Amherd wurde die Frage gestellt, ob bei einem Nein die Verfassung geändert werden müsste. Die VBS-Chefin antwortete zu Recht: Bei einer Ablehnung müsste die neue Lage “grundlegend” angegangen werden.
  • Oberst i Gst Stoffel schreibt: “Was auf dem Spiel steht, ist nichts weniger als die Unabhängigkeit der Schweiz sowie unsere Verfassung. Und damit sollte man nicht so liederlich umgehen.”
  • Und: “Das eine Risiko ersetzt nicht ein anderes, sondern sie kumulieren sich, und der Staat hat gegen alle gewappnet zu sein. Im Falle des Schutzes des Luftraumes übrigens ein explizit in der Verfassung festgeschriebener Auftrag.”

Glasklar formuliert, inhaltlich eine glatte Mouche. Alle, auch die Gegner, sollten Oberst i Gst Stoffels Worte ausschneiden, einrahmen – und beherzigen!