Eine Stellungnahme zur VBS-Personalpolitik

Standard

 

 

Jean-Philippe Gaudin: Wer tritt seine Nachfolge an?

 

Konrad Alder, der unermüdliche Kämpfer für unsere moderne Luftwaffe und die starke Landesverteidigung, schreibt uns:

 

“Sehr geehrte Damen
Sehr geehrte Herren

Bewegte Zeiten in der schweizerischen Sicherheitspolitik! Auslöser zu meiner folgenden MNS-Stellungnahme ist ein Beitrag «Die Bombe platzt: Gaudin geht!» im «bulletin-1.ch» von Dr. Peter Forster und der Artikel «Nach Eklat beim Nachrichtendienst – Wird Pitteloud neuer Geheimdienst-Chef?» von Daniel Ballmer in der Online-Ausgabe «blick.ch» vom 12.05.2021.

Walliser und Frauen sind in den Chefetagen des VBS bereits gut vertreten. Nicht Gender-, Softpower und Umweltfragen sollten für den wichtigen Posten des neuen C NDB entscheidend sein, sondern fachliche und menschliche Kompetenz, vor allem aber auch Erfahrung. Die Funktion ist zu wichtig, als dass man auf diese Eigenschaften verzichten kann. Es gibt solche Schlüsselkräfte, wie z.B. Divisionär Claude Meier, ehemaliger Chef Armeestab und zurzeit höherer Stabsoffizier an den Genfer Zentren für Friedens- und Sicherheitspolitik, was einer unverzeihlichen Verschwendung von wertvollen Ressourcen gleichkommt.

Mir blibed dra. Nüd lug la günnt!

Konrad Alder

MILITÄRPOLITISCHE NACHRICHTEN SCHWEIZ (MNS)
Hermann Hiltbrunner-Weg 1, 8713 Uerikon”

 

Ende Briefzitats.