Diehl Defense: Helmut Rauch neuer CEO

Standard

 

Dipl.-Ing. Helmut Rauch, neuer Diehl-CEO (dd).

Aus Überlingen am deutschen Ufer des Bodensees meldet Diehl Defense:

Führungswechsel bei Diehl Defence vollzogen 

Mit Wirkung zum 1. November 2019 ernannte Diehl Helmut Rauch zum CEO und Sprecher der Geschäftsführung von Diehl Defence.

Er trat die Nachfolge des altersbedingt ausgeschiedenen Claus Günther auch als Mitglied im Vorstand der Diehl Gruppe an und verantwortet das Verteidigungsgeschäft.

Helmut Rauch studierte Elektrotechnik in Stuttgart, trat 1990 in das Unternehmen ein und ist seit 2011 Mitglied der Geschäftsführung und des Bereichsvorstands von Diehl Defence. Selbst verantwortlich für Strategie, Vertrieb und die Business Units, teilt er sich die Geschäftsführung mit Thomas Bodenmüller (Finanzen, Verwaltung, Personal) und dem neu ins Gremium berufenen Frank Kienzler (Entwicklung, Fertigung, Supply Chain Management).

Helmut Rauch mit dem schwed. General Anders Carrel (dd).

 

Redaktionelle Anmerkung

Die Ernennung von Dipl.-Ing. Helmut Rauch zum Nachfolger des angesehenen Dr. Günther ist höchst erfreulich. Der neue Diehl-Chef kennt die Schweiz gut und schätzt sie.

Diehl hatte in der Schweizer BODLUV-Evaluation mit dem Spitzenprodukt IRIS-T das Rennen gemacht, als Guy Parmelin in einer völlig unverständlichen Aufwallung persönlich BODLUV stoppte und um Jahre zurückwarf. Diehl verhielt sich nach dieser Brüskierung ausserordentlich nobel und zog Parmelin nicht zur Rechenschaft.

Diehl gehört mit seinen Produkten zu den Spitzenreitern der Welt und verdient es, in der Schweiz wieder zum Zug zu kommen.

IRIS-T, eines der Diehl-Spitzenprodukte (dd).