Die Kuh und der Panzer

Standard

 

Der Centurion, damals das unverwüstliche Schlachtross der Schweizer Panzertruppe.

 

Besten Dank für die Zuschriften, die zum Thema “Wir Weicheier” eintreffen. Offenbar trifft der Militärhistoriker Martin van Creveld, der ein Sturmgewehr nicht von einem Regenschirm unterscheiden kann, einen Nerv – auch in der Schweiz. Die Redaktion will der Leserschaft folgende Remiszenz eines Lesers aus der burgundischen Schweiz nicht vorenthalten:

“Von wegen Weicheiern und Problemen, einen Regenschirm nicht von einem Stgw unterscheiden zu können, gebe ich gerne eine Anekdote aus einem Anlass der Mech Div 4 in der Kaserne Wangen/Aare weiter. Es war an einem Takt Kurs oder nach einem grossen Manöver, und es geschah in den 70er Jahren. Kdt der Division war Divisionär J.R. Hüssy, ein gelber Troupier und der Kdt, der seinesgleichen suchte.

Peter Schellenberg vom Schweizer Fernsehen, der kürzlich verstorbene ex-Direktor, stand damals Red und Antwort zu einer Sendung, die das Fernsehen über ein Grossmanöver des FAK 2 gedreht und hatte und die von Vorurteilen und Gemeinheiten strotzte.

Ein mutiger Kursteilnehmer, ein Hauptmann, stand auf, und fragte den etwas schrägen TV-Mann sinngemäss: «Wie wollen Sie objektive Sendungen über das Militär machen, wenn sie Leute schicken, die nicht eine Kuh von einem Panzer unterscheiden können?”

Recht hatte er. Diese Inkompetenz dürfte noch heute in vielen Bereichen zutreffen. Divisionär Hüssy gab vor versammeltem, applaudierendem Publikum dem Fragenden Recht!”