Der Minister der Finanzen

Standard

 

Pasted Graphic 5.tiff

Franz Grillparzer (1791–1872)

 

Wer die Kasse verwaltet, der hat die Macht. Das weiss jede und jeder. Nur ist es eine alte Weisheit. Der österreich-habsburgische Poet, der Geheime Hofrat Franz Grillparzer, dichtete 1848, beim Amtsantritt Kaiser Franz Josephs:

  • Der Minister des Äusseren / kann sich nicht äussern;
  • Der Minister des Innern / kann sich nicht erinnern;
  • Der Minister des Krieges / ist nicht des Sieges;
  • Nach dem Minister der Finanzen / muss alles tanzen.

Gilt auch für die Schweiz; heute – namentlich in Kollegialgremien zu siebt.