“Der grösste Lump im ganzen Land …”

Standard

 

“Der grösste Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.” Der Spruch von Heinrich Hoffmann von Fallersleben trifft den Nagel auf den Kopf und überdauert in seiner zeitlosen Genauigkeit die Jahrhunderte. Werden wir demnächst in der Schweiz erleben, dass quasi per App oder Knopfdruck Denunzierung zum Volkssport wird? Hoffentlich nicht.

  • Begebenheit 1: Im St. Galler Rheintal. Ein Ehepaar lädt zwei andere Ehepaare zum Grillessen ein – dummerweise im Garten, gleichsam öffentlich. Wäre nur bei einem Gästepaar ein Partner zuhause geblieben. Denn 3 x 2 macht 6, nicht 5. Anonyme Anzeige, Abmahnung, Busse.
  • Begebenheit 2 (laut Wochenbericht Hagmann): Am 29. April wird ein Handwerkermeister auf der Fahrt zur Baustelle anonym fotografiert. Am 30.4. erhält der Handwerker die Abmahnung. Tatbestand: zwei Personen in der Führerkabine. Korrektur zu melden gleichentags bis 12 Uhr.

Es steht ausser Zweifel: Wir treten jetzt nach dem schweren Lockdown in einer wohl längere Übergangsphase ein. Vorsicht bleibt geboten, niemand will die zweite Welle. Doch zum Schnüfflerstaat, zum “Paradies” der Lumpen, der Denunzianten, darf unser Land nicht verkommen.

Siehe auch > Die freiheitliche Schweiz darf nicht zum Schnüfflernest verkommen