Das Versagen der EU in der Corona-Krise

Standard

 

Impfstrategie: USA Top – EU Flop.

  • In den USA bestellte Präsident Biden am 27. Januar 2021 weitere 200 Millionen Corona-Impfdosen. Mit den bereits bestellten und teils schon verimpften 400 Millionen Vakzinen erhalten die Vereinigten Staaten 600 Millionen Dosen. Gemäss amerikanerischer Einschätzung lassen sich damit genügend viele der insgesamt 328 Einwohner 2 x impfen. Die vielgescholtenen USA sehen 2021 das Ende des Tunnels.
  • Die EU zählt nach dem Brexit noch 450 Millionen Einwohner. Rein rechnerisch müsste sie deutlich mehr Vakzine bestellt haben als die USA. Doch weit gefehlt! Auf sicher hat sie Union derzeit 300 Millionen Dosen, die 150 Millionen schützen sollen.

Immer in Krisen versagt die EU

Wer die Leistung der Union in Krisen beobachtet, ist nicht überrascht. Regelmässig versagt der Brüsseler Moloch in schwierigen Lagen:

  • Finanzkrise
  • Griechenlandkrise
  • Flüchtlingskrise
  • Brexitkrise
  • und jetzt Corona-Krise

Die Europäische Union ist eine Fehlkonstruktion – mit dem Wasserkopf Brüssel ohne demokratische Legitimation. Das zentralistische Gebilde ist Krisen nicht gewachsen. In der a.o. Lage bewährt sich der hergebrachte Nationalstaat. Burschikos gesagt, ist dann jedem das eigene Hemd am nächsten. In der Impfstrategie hielt Präsident Macron die deutsche “Vormacht” zurück, die rasch viele amerikanische Vakzine bestellen wollte: Die französische Firma Sanofi werfe bald einen eigenen Impfstoff auf den Markt.

Von der Leyen – abgetaucht, einmal mehr.

Dies erwie sich als leeres Versprechen. Das Nachsehen haben Millionen Europäer, nicht nur in Deutschland und Frankreich. Abgetaucht ist, wie zu ihren Zeiten als Verteidigungsministerin, die EU-Chefin von der Leyen.

Konsequenz

Gut, dass die Schweiz den Mut und die Kraft aufbringt, frei und souverän zu bleiben – ausserhalb der EU.