Das Mowag-Kind Stryker wird auch EKF-Panzer

Standard

 

 

 

 

Der 8×8 Stryker in der EKF-Version.

  • Als General Dynamics (GD) die Schweizer Waffenfabrik MOWAG erwarb, dachten die Amerikaner vor allem an die vorzüglichen Piranha-Radschützenpanzer.
  • In Kanada baute GD Tausende Stryker, die auf dem Piranha-3 der Kreuzlinger Ingenieure beruhen. Der Stryker erwies sich als robust, zuverlässig und vielseitig einsetzbar. Die US Army setzt ihn in zahlreichen Versionen ein; diese bewährten sich in Afghanistan, Irak und Syrien.
  • Neu bringen die Amerikaner eine EKF-Version. Die GD-Partnerfirma Lockheed Martin erhielt einen Auftrag über 58,8 Millionen $ für die Entwicklung eines neuen elektronischen Kampf- und Aufklärungssystems, das auf Stryker-Fahrzeugen installiert und von der Infanterie des amerikanischen Heeres eingesetzt werden soll. 
  • Das Programm läuft bis Oktober 2023. Eine neue Verbindung aus elektronischer Intelligenz, elektronischer Kriegsführung und Cyberspace-Operationen bietet der Truppe Chancen zur Erkennung, Identifizierung, Lokalisierung, Verwendung und Störung von feindlichen Signalen.