“COLD RESPONSE”: V-22 Osprey abgestützt

Standard

 

V-22 Osprey.

  • Beim Absturz eines Militärflugzeugs V-22-Osprey sind am 19. März 2022 in Norwegen vier Amerikaner ums Leben gekommen. Das bestätigte die zivile Polizei in der norwegischen Provinz Nordland nach einem Bericht des staatlichen Radiosenders NRK.

Nato-Militärübung in Norwegen

Warum das Flugzeug die V-22 Osprey abstürzte, war zunächst unklar. Die Polizei kündigte Ermittlungen an. Der Flug hatte im Rahmen des NATO-Manövers “COLD RESPONSE” stattgefunden. Die Hauptphase des auf Abwehr getrimmten Manövers hatte am 14. März begonnen. Das Manöver, an dem sich die NATO-Armeen auf das Äusserste bemühen, gegenüberRussland keinerlei Provokationen zu begehen, soll am 1. April zu Ende gehen.

Boeing V-22 Osprey

  • Die V-22 Osprey (engl. für Fischadler) ist ein eigentümliches, unverkennbares Kipprotor-Wandelflugzeug mit Senkrechtstart- und -landefähigkeit (VTOL) sowie Kurzstart- und -landefähigkeit (STOL) aus Boeing-Produktion. Der Erstflug des Prototyps fand 1989 statt, die US Air Force und das US Marine Corps begannen 2005 mit der Einführung.
  • Das Konstruktionsmerkmal sind die beiden Rotoren, die ähnlich einem Helikopter mit transversalen Rotoren nebeneinander angeordnet und mitsamt ihren Triebwerken an den Enden der Tragflächen etwa um die Querachse des Flugzeugs schwenkbar montiert sind.
  • Mit vertikaler Stellung der Triebwerks- und Rotorenachsen drehen die je drei Propellerblätter in einer horizontalen Ebene und können so bei Start und Landung Auftrieb wie bei einem Hubschrauber erzeugen.
  • Für den Reiseflug schwenkt das Flugzeug beide Propellergondeln mit den Rotoren um etwa 90 Grad nach vorne und wird zu einem Flächenflugzeug mit Turbopropantrieb und entsprechender Reisegeschwindigkeit. Zur Sicherheit sind beide Rotoren für den Fall eines Triebwerksausfalls über Transmissionswellen verbunden.
  • Mit nur graduell nach vorne gekippten Rotorachsen wird STOL, Starten und Landen auf kurzer Strecke mit langsamer Geschwindigkeit erzielt. Bei bis 7,5° nach hinten gekippten Rotorachsen (= Position 97,5°) kann mit Rückwärtsfahrt (gegenüber Luft) gelandet und gestartet werden.

Landung auf der USS Essex.