Brigadegeneral Farwick, unser Korrespondent

Standard

 

Siehe auch > Farwick: “Wer als Erster schiesst”

Dieter Farwick, Truppenführer und Generalstabsoffizier.

Brigadegeneral Farwicks pointierte Kommentare stossen stets auf starke Beachtung. Im Laufe der Zeit fragten mehrere Leser die Redaktion: Wer ist Dieter Farwick? Woher hat er sein Wissen? Hier sein Kurzlebenslauf.

  • Dieter Farwick wurde 1940 in Schopfheim im Südwesten Deutschlands geboren. Nach dem Abitur trat er am 4. April 1961 beim Panzergrenadierbataillon 51 in Schwarzenborn in die Bundeswehr ein. 1962 durchlief er den Offizierausbildung an der Heeresoffizierschule II in Hamburg und an der Kampftruppenschule II in Munster.
  • Nach der Ernennung zum Leutnant 1963 wurde er als Zugführer und Fernmeldeoffizier im Panzergrenadierbataillon 191 in Ahlen verwendet. 1966 wurde er Oberleutnant an der Heeresoffizierschule I in Hannover. Es folgte 1968 eine Verwendung als Kompaniekommandant im Panzergrenadierbataillon 172 und ein Jahr später die Beförderung zum Hauptmann.
  • Von 1971 bis 1973 durchlief er den Generalstabslehrgang (Heer) an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg, wo er zum Offizier im Generalstabsdienst ausgebildet wurde, mit zwischenzeitlicher Beförderung zum Major. Im Anschluss war er G2 in der 10. Panzerdivision und ab 1975 G3 in der Panzerbrigade 29. 1977 wurde er Oberstleutnant.
  • Von 1978 bis 1979 war er Bataillonskommandant des Jägerbataillons 471. 1980 wurde er als Referent in den Führungsstab des Heeres in das Ministerium versetzt. 1983 wurde er zum Obersten befördert. Von 1983 bis 1987 war er Arbeitsbereichsleiter im Planungsstab des Ministers Manfred Wörner. 1988 wurde er am Royal College of Defence Studies in London ausgebildet.
  • Von 1989 bis 1991 verwendete kommandierte er die Panzergrenadierbrigade 17. 1991 wurde er Amtschef des Zentrums für Nachrichtendienst der Bundeswehr. Ab 1994 war er Assistent Chief of Staff Operations im Allied Joint Force Command Brunssum in den Niederlanden. Zum Schluss war er stv Befehlshaber des III. Korps und Kommandant der Korpstruppen.

Brigadegeneral Farwick heute in Sigmaringen.

Farwick ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt in Sigmaringen.

Seit seiner Pensionierung ist er als Publizist und Referent im Bereich internationale Sicherheitspolitik tätig. Er war viele Jahre Chefredaktor der Online-Zeitung World Security Network. Zudem schrieb er mehrere Bücher. Er ist Mitglied des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS) in London.

Die Redaktion des Bulletins-1 dankt Dieter Farwick für seine Treue und kantigen Kommentare. Wie sein Lebenslauf zeigt, verbindet er die Qualitäten des kraftvollen Panzertruppenführers mit der Kompetenz des Generalstabsoffiziers, der drei Jahre dem Nachrichtendienst der Bundeswehr vorstand, bevor er im NATO-Kommando Nord (Brunssum) stv Operationschef wurde.