Boeing 757F – Frachttor öffnet sich im Flug

Standard

 

Einen seltsamen Vorfall meldet die Flugrevue aus Leipzig.

Am 14. Februar 2021 musste eine Boeing 757F nach dem Start in Leipzig schnell wieder umkehren, da sich das grosse Frachttor vorn links am Rumpf im Flug geöffnet hatte.

Das Flugzeug (G-DHKZ), das von European Air Transport für DHL betrieben wird, war um 5.32 Uhr von der Bahn 26L nach Frankfurt gestartet und setzte nach einer Schleife entgegen der Startrichtung um 5.48 Uhr wieder auf. Die Flughöhe betrug maximal 1500 Meter.

Fotos zeigen, dass die Tor noch vorhanden ist. Schäden sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen, sie sollen aber erheblich sein. Das Tor darf beim Bodenbetrieb nur bis zu einer Windgeschwindigkeit von 45 kts geöffnet werden, die Fluggeschwindigkeit lag bei bis zu 500 km/h. Die Bundesstelle für Unfalluntersuchung hat Ermittlungen aufgenommen.

Das Frachttor der Boeing 757 wird elektrisch betätigt, mit einer mechanischen Verriegelung. Es gibt acht Haken am unteren Rand des Tors, die sich drehen und um Halterungen klemmen. Dies kann sowohl optisch kontrolliert werden, zudem gibt es eine Warnanzeige im Cockpit. Das System macht bei extrem tiefen Temperaturen, wie sie in Leipzig herrschten, manchmal Probleme.