Bodentruppen sollen Mini-Drohnen erhalten

Standard

 

 

ANAFI SE Terminal.

Der Zeitschrift “armafolio” ist zu entnehmen:

“Die Schweizer Bodentruppen erhalten Luftüberwachung an vorderster Front. Mit den Mini-Drohnen verfügt nun auch der Zugführer oder Kommandant über ein Mittel, um sein näheres Gefechtsfeld von oben zu erkunden und mögliche Gefahren oder Hindernisse rechtzeitig zu erkennen. Im Rahmen des Erfahrungsaufbaus soll jetzt zuerst einmal mit reduzierten Stückzahlen diese Technologie genutzt werden.”

Die Evaluation habe folgende vier Topdrohnen ergeben:

  • Black Hornet 3 der Firma FLIR.
  • Orbiter 2b der Firma Aeronautics.
  • Indago 3 der Firma Lockheed Martin.
  • ANAFI SE Terminal der Schweizer Firma Parrot.