BISS – Wie das Bataillon 313 den Airport “beherrscht”

Standard

 

 

 

Ein Fotograf der Agence France Presse (AFP) war so frei, auf dem Flugplatz Kabul das Elite-Bataillon Badri 313 aufzunehmen. Er stellte fest: Nicht nur das Vorzeige-Bataillon “beherrschte” den Flugplatz, auch reguläre Taliban standen Wache.

Ebenso wurde er Zeuge der Zerstörungen, die das abziehende amerikanische Militär hinterlassen hatten. Wie General McKenzie festgehalten hatte, machten die Marines und die Fallschirmjäger Flugzeuge, Helikopter und vor allem Waffen unbrauchbar, bevor die 82nd Airborne die letzte C-17A Globemaster III bestieg. AFP gab einzigartige Bilder frei. Wie lange noch dürfen sich in Kabul die Agentur-Fotografen noch so lange frei bewegen?

 

Elitesoldaten des Bataillons Badri 313

Operator der Spezialtruppe Badri 313.

Mit einer Maschine der Fluggesellschaft Ariana.

Operators des Bataillons 313 mit Taliban-Funktionären auf einem Pickup.

Elite-Soldaten mit erbeuteter Uniform und Beutewaffen.

Am Inland-Terminal.

Sogar die sandfarbenen Schuhe der Spezialkräfte fielen den Taliban in die Hand.

Reguläre Taliban

Eine der C-130 der ehemaligen afghanischen Luftwaffe.

Der klassische Taliban.

Auf dem Flugfeld.

Am äusseren Ring.

Zerstörtes Material

Das war einmal ein Mi-8 Hip.

Ingenieure begutachten Cockpit.

Unter dem Flügel das “Dreieck im Kreis” der aufgelösten afghanischen Armee.

Was sollen wir mit all dem anfangen?