BISS – Was jetzt Not tut

Standard

 

 

 

F-35 ohne Aussenlasten.

 

Heute, am 1. Juli 2021, am “Tag danach”, lassen die Zeitungen erahnen, was kommt: Die politische Linke, GSoA, SP und Grüne, werden alles versuchen, den Kauf von 36 Kampfjets doch noch zu Fall zu bringen. Der Tages-Anzeiger wird die Medien-Meute, mit Teilen der SRG, nur schon aus Enttäuschung über den entgangenen Primeur vom 21. Juni 2021 anführen.

Aber: Es sind nicht die linken Journalisten, die entscheiden, sondern:

  • in der nächsten Etappe die beiden SiK und dann das Parlament;
  • und dereinst, unter Umständen im eidg. Wahljahr 2023, das Volk und die Stände.

Das sollten wir im Kopf behalten: Es sind nicht die linken, alt-68er Nester an der Zürcher Werdstrasse und im Leutschenbach, welche die Zukunft unserer Landesverteidigung bestimmen, sondern in der Schlussetappe die Tremola hinauf die Stimmbürgerinnen, Stimmbürger und Kantone.

De quoi s’agit-il?

  • Auf keinen Fall darf sich das Pro-Armee-Lager auseinander dividieren lassen wie zum Gripen, als selbst Piloten gegen den Schweden warben. Die Übung vom Mai 2014 darf sich nicht wiederholen. Wenn wir zusammenhalten, können wir das Volks- und das Ständemehr erringen.
  • Wie immer, gilt es die gefährlichste Feindmöglichkeit zu eruieren. Schon gestern versuchten Journalisten und Politiker Misstrauen gegen den F-35 und Lockheed Martin  (LM) zu säen. Die 5,086 Milliarden für die 36 Flugzeuge und die Gesamtkosten von 15,5 Milliarden seien unseriös. Ganz besonders Schlaue versuchen LM einen “Dumping”-Flieger anzuhängen, wie sie 2014 den Gripen als “Papierflieger” apostrophierten. Bekanntlich können Wort töten.
  • Dieser gefährlichsten Stossrichtung der Armeegegner ist fundiert und dezidiert entgegenzutreten. Wie die Juristin Amherd gestern festhielt, sind Verträge einzuhalten. Pacta sunt servanda. LM ist die grösste Aviatik- und Rüstungsfirma der Welt – mit Kunden über die Kontinente hinweg. Jetzt schon Vertragsbruch zu insinuieren, kann eine vergiftete politische Waffe sein; doch mit starken Argumenten ist sie zu entschärfen.

Lügen, Gerüchte, Halbwahrheiten

  • Im Rahmen der mit den Firmen vereinbarten Geheimhaltung ist über die Evaluation und die Vorzüge amerikanischer Produkte zu informieren. Namentlich zu beachten ist das stete Insinuieren der Linken, im F/A-18 und im F-35 flögen das Pentagon und die CIA mit. CIA ist auch so ein Killer-Wort. Auch wenn die fünf Patriot-Feuereinheiten nicht zu Abstimmung stehen, wird bereits auch Raytheon in die Lügen-Propaganda einbezogen.
  • Gestern schon gab Bundesrätin Amherd die bündige Antwort. Auch in westeuropäischen Flugzeugen fliegen amerikanische Komponenten mit, namentlich im Info- und Komm-Bereich. Beide US-Firmen, Boeing und LM, bieten Sicherheiten an: Die Schweiz bestimmt, wie die Geheimhaltung gehandhabt wird. Die Schweiz schützt ihre Geheimnisse und ihre Einsatzbereitschaft selber. Boeing, die zweitgrösste Aviatik- und Rüstungsfirma der Welt, gibt der Schweiz seit der Einführung des F/A-18C/D Hornet zu keinerlei diesbezüglichen Klagen Anlass!
  • Denkbar ist, dass die Linke ihre Lügen, Behauptungen und Halbwahrheiten auf ihre Steckenpferde Klima, Lärm und Luftverschmutzung ausdehnt, sozusagen als weitere “Produktelinie” und Nebenkriegsschauplatz. Schon an der gestrigen Pressekonferenz operierten alle Sprecher mit den objektiven Daten der Evaluation, welche die linken Anwürfe entwerten.

Die Evaluation beachten

  • Bleibt der Versuch, am Flugzeug herumzudeuteln. PSG will wissen, der ausgewählte Jet steige zu langsam. Der Chef-Testpilot der Armasuisse, Bernhard Berset, angesehen auf der ganzen Welt, auch bei den amerikanischen Top Guns, trat dem gestern wuchtig entgegen: Gerade beim von PSG so strapazierten Polizei-Dienst kommt es auf die Verweildauer an. Sobald andere Jets mit angehängten Kerosin-Tanks und anderen Aussenlasten aufsteigen, sind sie nicht schneller als der F-35.

Spanische Eurofighter von der Moron Air Base mit Aussenlasten.

  • Wer zu seiner Argumentation vertiefte Detals braucht, sei auf die 14-seitige Doku des VBS verwiesen, die seit gestern auf dem Netz ist oder im Blog im Wortlaut abzurufen ist.

Siehe auch > Das Detail-Doku des VBS zum Jet – hier im Wortlaut und BISS – Das Zitat zum Tage und BISS – 36 F-35A und fünf Feuereinheiten Patriot und BISS – Luft- und Erdkampf 2044 und BISS – Die ganz einfache Frage