Russland sendet Atom-U-Boote in die Arktis

Standard

 

 

2021, Arktis: Russisches Atom-U-Boot durchbricht meterdickes Eis. Zur selben Zeit gelang dies auch zwei Schwesterbooten der Kriegsmarine.

 

Siehe auch > Admiral Nikolai Yemnenow, Marine-Befehlshaber

 

Das Bild stammt vom 26. März 2021. Es zeigt ein russisches Atom-U-Boot, dass meterdickes Eis durchbricht. Das sei erstmals in der Geschichte der russischen Marine gelungen, meldete deren Oberbefehlshaber, der Admiral Nikolai Yewmenow, dem Präsidenten Putin. Es folgt – zur Arktis-Konferenz in Island – die aktuelle Analyse des Magazins Spiegel zu Russlands Expansion im Norden.

 

Russland: “Arktis ist unser Land”

Wegen der Erderwärmung werden Schiffspassagen durch die Arktis einfacher. Jetzt warnt Russland die anderen Anrainer vor Begehrlichkeiten. Zugleich will Moskau neue Atom-U-Boote in Betrieb nehmen.
  
Zugleich rüstet Russland auf. Die Marine ersetzt die letzten beiden Atom-U-Boote aus sowjetischer Zeit. Sie nimmt das neunte und das zehnte Atom-U-Boot der neuen Klasse in Betrieb. Geplant ist der Einsatz ab Arktis-Hafen.
Das letzte produzierte U-Boot der sowjetischen Roten Flotte war die »Nowomoskowsk«.