BISS – NEIN zu Staatsmedien!

Standard

 

 

 

  • Wie in eine Dampfwalze rollt die Propaganda der steinreichen Zeitungsverleger durch die Schweiz. Ihre Zeitungen bieten ihnen reichlich Plattformen für ihren Beutezug auf die Bundeskasse.
  • Mit bescheidenen Mitteln kämpft das Gegen-Komitee «NEIN zu staatlich finanzierten Medien» gegen die Medienmogule. Es freut und ehrt unsere Redaktion, dass wir im Kampf gegen Staatsmedien den folgenden Komitee-Aufruf verbreiten dürfen:

“Am 13. Februar 2022 stimmt die Schweiz über das «Massnahmenpaket zugunsten der Medien» ab. Dieses «Paket», sprich das neue Mediensubventions-Gesetz, sieht vor, den privaten Medienhäusern jährlich 178 Millionen Franken zukommen zu lassen. 70 Prozent davon gingen an die reichen Medienkonzerne. Mit dem neuen Gesetz macht sich die Politik die Medien gefügig. Das schadet der Demokratie und ist reine Geldverschwendung.”

Im Februar fällt die Entscheidung. Ohne Ständemehr entscheidet das Volk. Wir bleiben dran!