BISS – Ist Vergangenheit nie vergangen?

Standard

 

 

 

William Faulkner.

 

William Faulkner (25. September 1897 bis 6. Juli 1962) war in der grossen Ära der amerikanischen Literatur einer der ganz Grossen. Der Südstaatler erhielt aufgrund seines literarischen Werkes den Nobelpreis, schrieb aber auch ZUr Geschichte. Von ihm stammt ein Satz, der jetzt wieder zu denken gibt:

“Die Vergangenheit ist nie tot, sie ist nicht einmal vergangen.”

In der Tat: Wer an das 20. Jahrhundert und die Gegenwart denkt, an die Weltkriege, den Nahen Osten, den Balkan, die Spannungen in Fernostasien, gibt Faulkner unwillkürlich Recht. Und doch: Ist die Vergangenheit so stark, dass sie sich immer wieder in schweren Konflikten, Krisen, Kriegen entladen muss?

Nur: Seien wir ehrlich, gerade als Schweizerinnen und Schweizer. Ziehen nicht auch wir Kraft aus unserer Geschichte? senkrecht, wehrhaft, freiheitlich? über siebenhundert Jahre zurück bis in 13. Jahrhundert? Da denken wir, zu Recht, nichts Böses.