BISS – Frauen in der Top-Elite: Israels Nein!

Standard

 

 

 

Nachtkampf.

Israels beste Spezialkräfte geniessen Weltruf. Es sind dies:

  • Sayeret Matkal (Generalstab)
  • Shaldag (Luftwaffe)
  • Shayetet-13 (Marine)
  • Egoz, Maglan, Duvdevan (Heer)

Klage vor dem Obersten Gericht

Im Jahr 2020 wies die Armee die Gesuche vier junger Frauen ab, die sich um Aufnahme in den Top-Einheiten beworben hatten. Die Abgewiesenen liessen das Nein nicht auf sich beruhen. Sie klagten vor dem Obersten Gericht. Das ist in Israel das ultimative Rechtsmittel. Die Armeeführung tat, was sie in solchen Fällen tut. Sie setzte eine hochkarätige Kommission ein, die jetzt zum Schluss kommt:

  • “Für die Spitzeneinheiten sind Frauen ungeeignet. Für Spezialkräfte wie Kampfschwimmer oder Antiterrorspezialisten sind sie den physischen Anforderungen nicht gewachsen. Der Zutritt zu solchen Verbänden soll ihnen weiterhin verwehrt bleiben.”
  • “Hingegen soll die Armee ein Pilotprojekt eröffnen. Es soll geprüft werden, ob die Armee Frauen in weniger elitäre Kampfverbände aufnehmen kann, insbesondere in solche, bei denen die körperlichen Anforderungen nicht derart hochgeschraubt sind wie bei der absoluten Elite.”
  • “So ist zu prüfen, ob die Einheit Jahalom Frauen zur Ausbildung zulassen kann.”

Jahalom zählt zu den Spezialkräften. Ihre Operators werden besonders im Umgang mit Sprengstoffen geschult und sind nicht den extremen physischen Belastungen unterworfen wie Sayeret Matkal, Shaldag, Shayetet-13 und die Spezialkräfte des Heeres.

Das Caracal-Bataillon verteidigt den Negev.

Das Caracal-Bataillon im Negev

Damit kein falsche Bild entsteht: Seit ihrer Gründung am 14. Mai 1948, am Unabhängigkeitstag, ist die israelische Armee dringend auf den Militärdienst der Frauen angewiesen:

  • Lange dienten Männer mindestens 36 Monate, Frauen 24 Monate. Die Dienstzeiten wurden für beide Geschlechter leicht verkürzt. Weil Israel seinen Feinden demographisch immer krass unterlegen war und stets unterlegen bleibt, braucht die Armee die Frauen zwingend.
  • Sie eröffnet ihnen in allen Waffengattungen, die körperlich nicht derart anspruchsvoll sind wie in der Spitze der Spezialkräfte, alle Laufbahnen, die den Männern offen stehen.
  • Bekannt ist im Negev das Caracal-Bataillon des Heeres. Es handelt sich um einen Infanterieverband, der ausschliesslich aus Frauen besteht – und mithin auch komplett von Frauen kommandiert wird. Das Bataillon versieht seinen Dienst im Südkommando seit Jahren mit Auszeichnung; es überwacht, schützt und verteidigt die lange Negevgrenze vom Mittelmeer bis Eilat am Roten Meer.

 

Die Spitzeneinheiten der Spezialkräfte

Sayeret Matkal (Generalstab).

Egoz (Heer).

Shaldag (Luftwaffe).

Shayetet-13 (Marine).