BISS – Eingegraben zur Abwehr

Standard

 

 

 

In der Fülle der Texte und Aufnahmen zum russischen Aufmarsch geht das Material zum Gegner fast unter. Dabei ist die ukrainische Armee nicht mehr mit dem wehrlosen Haufen vom März 2014 vergleichbar. Damals wurde die Ukraine von General Gerassimows Hybrid-Doktrin überrascht: Die Krim fiel den Russen kampflos in die Hand. 

Seither rüsten namentlich die USA und Grossbritannien die Ukraine markant auf. So lieferten sie Nachtsichtgeräte, was den Verteidigern einen chronischen Nachteil gegenüber dem potentiellen Angreifer ausgleicht. Die Panzerabwehr-Rakete FGM-148 Javelin von Texas Instruments und Martin Marietta stärkt die Ukrainer gegen eine Panzeroffensive (Einsatzdistanz bis zu 2’000 Metern). Die Türkei verkaufte Kiew mindestens zwölf Bayraktar-TB2-Kampfdrohnen, die sich im Karabach-Krieg bewährten. 

Allein die USA stellten der USA bisher Kriegsgerät für 2,5 Milliarden $ zur Verfügung.

Ebenso trainieren Briten und Amerikaner die ukrainischen Streitkräfte. Sie richten ihr Training und ihre Vorkehrungen auf Gerassimows Absicht aus. Auch der Cyber-Gefahr wird nach der negativen Erfahrung von 2014 gebührend Beachtung geschenkt.

Die folgenden Fotografien stammen von der Front und zeigen eine Armee, die sich zur Abwehr eingegraben hat. Die Bilder stammen von einem der häufigen Frontbesuche des Präsidenten Zelensky.

Polen auf NATO-Standard

Zur Ergänzung noch eine Aufnahme von der polnischen Armee:

  • Gezeigt wird ein Team von Artillerie-Schiesskommandanten mit moderner Optronik.
  • Polen trat der NATO 1999 zusammen mit Ungarn und Tschechien bei. Seither wird sowjetisches Material aus der Zeit des Warschauer Pakts sukzessive durch neue, vornehmlich amerikanische Waffen ersetzt.
  • Mit einer aktiven Streitmacht von 123’700 Mann verfügt Polen heute über eine der stärkeren NATO-Armeen – an einer absoluten Schlüsselstelle für das nordatlantische Bündnis.

Die Karte lässt erkennen, weshalb Polen für die NATO so schwer wiegt und die unbegrenzte Unterstützung der USA geniesst,

Zum Schluss die politische Übersichtskarte zur Region, die jede Woche Schlagzeilen macht. Polen hat Landgrenzen zu Deutschland (an der Oder-Neisse-Linie), Tschechien, Slowakei, Ukraine, Weissrussland (Belorus), Litauen und Russland (Kaliningrad, seit 1945). Für die Ukraine ungemütlich ist die lange Grenze zu Belorus, wo die russische Armee nach gemeinsamen Manövern regelmässig Kampftruppen stehen lässt.