BISS – Der “Woke”-Wahnsinn im VBS

Standard

 

 

 

“En Guete!” und guten Dienst!

 

Siehe auch > BISS – Sorgen haben sie im VBS …  und  BISS – Ombudsman! Die Erosion geht weiter …

Zum Schmunzel-Thema “Reispfanne Zigeuner Art” schreibt uns ein hochgestellter Leser aus Bern:

“Jetzt hat der Woke-Wahnsinn auch das VBS erreicht!”

Für die Redaktion wird es Zeit, das neue Modewort “Woke” kurz zu erläutern:

  • Die “Woke”-Bewegung kommt, wie so viele Zeitgeist-Offenbarungen aus den USA. “To woke” heisst Erwachen, “to wake” wecken.
  • Die Definition für “Woke” ist so verschwommen wie die Bewegung. Laut englischem Wörterbuch steht “Woke” für “Idealismus, Intuition, Grosszügigkeit, Weisheit und Toleranz”.

So schön das klingt, den Armeen tut “Woke”nicht gut. “Woke” erodiert Armeen und lenkt vom Wesentlichen ab. “Woke” verschiebt den Focus auf Nebenschauplätze, “Woke” ist ein Placebo für all diejenigen, die sich dem Ziel und Zweck einer jeden Armee verschliessen: der “Raison d’être”, Volk und Land zu verteidigen.

*********

Und hier noch eine zweite Mail-Zuschrift aus einer Inf Kp:

“Uns Soldaten ist es herzlich egal, wie die Mahlzeit heisst. Hauptsache, es schmeckt.”

“En Guete!” und guten Dienst!