Berset-Vertraute übernimmt Bundes-Pensionskasse

Standard

 

Doris Bianchi war geschäftsführende Sekretärin des Gewerkschaftsbundes, bis sie 2017 in die Dienste von Bundesrat Berset trat.

PUBLICA, die Kassenkommission der Pensionskasse des Bundes, teilt am 12. Oktober 2020 mit:

Doris Bianchi neue Direktorin von PUBLICA

Die Kassenkommission PUBLICA hat Frau Dr. Doris Bianchi zur neuen Direktorin der Pensionskasse des Bundes PUBLICA gewählt. Die promovierte Juristin ist persönliche Mitarbeiterin von Alain Berset, Vorsteher des Eidg. Departements des Innern; sie tritt die Nachfolge von Dieter Stohler an, der PUBLICA per 30. September 2020 verlässt.

Doris Bianchi ist promovierte Juristin und arbeitet zurzeit als persönliche Mitarbeiterin des Vorstehers des Eidg. Departements des Innern. Davor war sie als geschäftsführende Sekretärin des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds tätig. Doris Bianchi verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse im Bereich der 2. Säule. Sie präsidierte den Stiftungsrat der Auffangeinrichtung BVG und jener des Sicherheitsfonds.

Die Kassenkommission ist überzeugt, dass Doris Bianchi die geeignete Führungspersönlichkeit ist, um PUBLICA weiterhin erfolgreich auf Kurs zu halten. Doris Bianchi ist 45 Jahre alt und Mutter von 2 Kindern. Der Amtsantritt von Doris Bianchi erfolgt am 1. November 2020.

Die Pensionskasse des Bundes PUBLICA ist eine selbständige öffentlich-rechtliche Vorsorgeeinrichtung. Sie ist als Sammeleinrichtung mit aktuell 20 Vorsorgewerken organisiert. PUBLICA betreut rund 65‘000 versicherte Personen und rund 42‘000 Rentenbeziehende der Bundesverwaltung, des ETH-Bereichs sowie weiterer dezentraler Verwaltungseinheiten und von rund 70 Organisationen, die dem Bund nahestehen oder öffentliche Aufgaben des Bundes, eines Kantons oder einer Gemeinde erfüllen.

Mit einer Bilanzsumme von 41 Mia. Schweizer Franken per 31. Dezember 2019 gehört sie zu den grössten Pensionskassen der Schweiz. Oberstes Führungsorgan ist die Kassenkommission PUBLICA.

Siehe auch > Ämterschacher im Departement Berset? und Berset-Vertrauter übernahm Swissmedic