Belgien beschafft zur Panzerabwehr RGW90

Standard

 

 

Dynamit Nobel Defense teilt mit: Belgien beschafft mehrere Lose der schultergestützten Mehrzweckwaffe RGW90 HEAT/HESH und Trainingsmunition für das RGW-Subkaliber. Insgesamt kostet der Kauf 19 Millionen Euro.

Der Auftrag wurde über die NATO-Beschaffungsagentur NSPA abgewickelt. Für Dynamit Nobel ist es das erste RGW-Geschäft über NSPA. Fortan können andere NATO-Armeen die Waffe zu belgischen Konditionen erwerben.

600 mm Panzerstahl

Die RGW HH (HEAT/HESH) setzt einen Sprengkopf mit Monohohlladung ein. Das Geschoss wiegt gemäss Dynamit Nobel acht Kilogramm und durchschlägt auf 500 Meter 600 Millimeter Panzerstahl.

Die Trefferquote auf das NATO-Ziel von 2,3 x 2,3 Metern beträgt über 90%. Die RGW90 nimmt es mit leicht gepanzerten russischen Schützenpanzern auf, die jetzt in vierstelliger Zahl im Vorfeld der Ukraine stehen.

Die Schweiz beschaffte die RGW90 mit dem Rüstungsprogramm 2016.