Auch Admiral Kernan nimmt den Hut

Standard

 

Auch Joseph Kernan verlässt das Pentagon.

Per Twitter feuerte Präsident Trump seinen Pentagon-Chef, den Verteidigungsminister Mark Esper. Seit findet im gigantischen Fünfeck-Bau ein wahrer Exodus statt. Es verliessen das Departement:

  • Admiral Kernan, der für die Geheimdienstes zuständige Direktor, ein Mann mit einer untadeligen Laufbahn, auch als Navy SEAL. Ezra Cohen-Watnick ersetzt ihn – ein Vertrauter von General Michael Flynn, den Trump früh als Nationalen Sicherheitsberater feuerte.

Exodus im Pentagon.

  • James Anderson, zuständig für die politische Ausrichtung der US Streitkräfte. Brig. Gen. Antony Tata ersetzt ihn – bekannt auch als Experte von Fox News. Nancy Pelosi, Fraktionschefin im Repräsentantenhaus, protestiert schon heftig. Da Tata das Amt nur kommissarisch übernimmt, braucht er ihr Placet nicht.
  • Jen Stewart, Stabschef des gefeuerten Mark Esper. Kash Patel ersetzt ihn; er spielte eine führende Rolle, als das Weisse Haus die Vorwürfe entschärfte, 2016 habe die Trump-Kampagne mit Russland kooperiert.

Kernan (Mitte).

Admiral Kernan – Navy SEAL

Joseph Kernan bestand die prestigiöse United States Naval Academy, das Marine-Pendant zu West Point im Heer. Jung wurde er als Offizier bei den Navy SEALS aufgenommen, bevor er die 4. Flotte übernahm. Er führte

  • das SEAL Team TWO,
  • die Naval Special Warfare Development Group,
  • das Naval Special Warfare Command, and
  • die U.S. Naval Forces Fourth Fleet.

Dem früheren Pentagon-Chef Robert Gates diente er als Senior Military Assistant.